Textilveredelung

Textilveredelung & Berufsbekleidung

Wir sind spezialisiert auf den Bereich Textilveredelung.

Wir sind spezialisiert auf hochwertige Veredelung von Textilien im geschäftlichen und privaten Bereich wie z.B. für Firmen, Vereine, Clubs und Institutionen.


Vorteile der Veredelung von Arbeitskleidung

Arbeitskleidung dient zum Schutz vor Schaden und vor Schmutz. Darüber hinaus vermittelt sie sowohl im Handwerk, in der Industrie oder auch im Büroleben das unternehmenseigene Corporate Design. Somit können die Träger von veredelter Arbeitskleidung sowohl zum Repräsentanten als auch zum präsenten Werbeträger für jedes kleine und große Unternehmen werden.

Viele Menschen lassen zum Beispiel Handwerker in ihr Allerheiligstes – in ihr Haus. Beim Hausbau oder bei Sanierungsarbeiten sind häufig mehrere Handwerksbetriebe oder Baustoffhändler vor Ort. Wenn der Kunde hier sofort Ihr Unternehmen an der bestickten oder bedruckten Arbeitskleidung erkennen, und wenn dann noch der Name des Mitarbeiters selbst auf dessen Arbeitskleidung gestickt wurde, schafft das ein schnelles Naheverhältnis, sprich, es schafft Vertrauen.

Methoden der Veredelung

Damit die Veredelung Ihrer Arbeitskleidung Ihren Ansprüchen und Anforderungen genügt, gibt es unterschiedliche Methoden, diese anzugehen. Grundlegend unterscheiden wir zwischen bedrucken und besticken. Dabei achten wir auf eine hochwertige Darstellung und eine schnelle Verarbeitung.

Wir führen unter anderem auch den Druck in Reflex-Silber auf Warnschutzkleidung durch.

FLOCK- UND FLEXDRUCK

Bei diesem Verfahren wird das Motiv mit einem Schneidplotter aus einem Bogen Folie geschnitten. Nach dem „Plotten“ wird der Bogen entgittert, die überflüssige Folie entfernt und somit das Motiv freigelegt, dass dann auf das Textil mittels der Heißpresse aufgebracht wird. Es gibt Flockfolien, die eine etwas samtige Oberfläche haben und Flexfolien, die eine glatte Oberfläche haben.

Einsatzbereiche:

  • Ideal bei einfarbigen Motiven und kleinen Auflagen
  • Einsatz bei hitzeempfindlichen Materialien (z.B. Polyamid)
  • Nahezu das einzig wirtschaftliche Verfahren bei Individualisierung (Trikots mit Rückennummern)

Vorteile:

  • Einsatz von Sonderfarben möglich (Neon, Gold, Silber, Effektfarben)
  • perfektes System, wenn öfter mal Klein- oder Kleinstauflagen benötigt werden
  • Auch Einzelstücke oder Individualisierung (Nummern, Namen) möglich
  • Individuelle Motivgrößen sind ohne Zusatzaufwand realisierbar
  • Sehr gute Farbdeckung und Lichtechtheit
  • Keine Druckvorkosten (bei vorhandener Vektorgraphik)

Nachteile:

  • begrenzte Anzahl an verfügbaren Farben
  • Sehr feine Motive oder Motive mit viel Text sind nicht möglich oder nur mit hohem
  • Entgitteraufwand und somit hohen Kosten

SUBLIMATIONSDRUCK

Sublimation bezeichnet den Übergang vom festen Aggregatzustand in den gasförmigen.
Die Sublimationstinte wird durch einen speziellen Tintenstrahldrucker auf ein Trägerpapier gedruckt. Im Anschluss wird das Motiv mit einer Transferpresse mit Hitze (ca. 200 Grad) und Druck auf das Textil übertragen. Die Farbpigmente dringen in das Gewebe ein und vermischen sich mit der Polyesterbeschichtung des Materials. Die Oberfläche des Textils wird nicht verändert, so dass kein Farbauftrag zu spüren ist.

Vorteile:

  • Perfekt für bunte Drucke auf weiße Funktionstextilien
  • Ideal für Einzelstücke
  • Keine Vorkosten
  • Druck ist nicht spürbar
  • Die Drucke waschen nicht aus und behalten Ihre Brillianz
  • jegliche Art von Bilddateien verwendbar

Nachteile:

  • Nur helle Textilien bedruckbar
  • Es lassen sich nur polyesterhaltige (mind. 75%) Textilien bedrucken

STICKEREI

Ein Textil mit einer Stickerei zu versehen ist sicher die hochwertigste Art der Veredelung.
Aus quasi jeder Graphik lässt sich eine Stickdatei fertigen, auch unscharfe oder stark verpixelte Daten können in eine Stickdatei gewandelt werden. Durch eine sehr große Auswahl an farbigen Garnen sind farblich kaum Grenzen gesetzt. Stick lässt sich auch durchaus sehr effektvoll mit verschiedenen Druckverfahren kombinieren.
Mit unserer hausinternen Stickerei sind wir in der Lage bis zu 500 Teile täglich zu produzieren.

Anwendungsgebiete:

Stick kann man überall anwenden, wo es schick aussehen soll. Frottee, Fleece und alle hochfloorigen Materialien können in der Regel nur bestickt werden, da andere Drucke dort nicht halten. Weiter finden sich Stickanwendungen häufig im Gesundheitssektor (Ärzte, Krankenhaus- / Praxispersonal) und in der Gastronomie, da dort lt. Hygienevorschriften die Kleidung mit mind. 60 Grad gewaschen werden muss.

Vorteile:

  • Die Waschbeständigkeit der bestickten Textilien wird in keiner Weise eingeschränkt
  • Ideal für kleine, wiederkehrende Mengen
  • Vorkosten, die nur 1x anfallen.
  • Jegliche Art von Bilddateien verwendbar

Nachteile:

  • je größer das Motiv desto teurer wird es
  • Es ist nur bis zu einer gewissen Detailgenauigkeit stickbar. Je filigraner das Motiv desto schwieriger wird es.